… zeigen einen kleinen Teil der Bilder, die ich in Pi mal Daumen 40 Jahren privat und im Job fotografiert habe. Darüber hinaus blogge ich gelegentlich über Dinge aus der Welt der Fotografie, die ich bedenkenswert finde.

Alte Schule, alle beide. Kamera und ich.

Alte Schule, alle beide. Kamera und ich.

Früher war ich Redakteur, Reporter, Blattmacher, Ausbilder, Lokalchef, Teamleiter. Inzwischen ist das nicht mehr mein Zirkus und sind das nicht mehr meine Affen. Zum Glück.

Ich fotografiere mit so ziemlich allem, wo man ein Objektiv dran befestigen kann. Hauptsache, die Kiste ist einigermaßen lichtdicht. Von Kleinbild bis Großformat.

Ob digital oder auf Film und Papier, ist nachrangig. Ein gutes Bild ist ein gutes Bild ist ein gutes Bild. Für schlechte gilt sinngemäß dasselbe. Ideologie ist was für Politiker.

Die Dunkelkammer ist – wie die Küche – ein schöner, entspannender Ort. Da ist man nicht allein, sondern für sich.

Ich bin Lipper, Ostwestfale und Weltbürger, alles in einem. Ich spreche mehrere Sprachen. Wenn Deutsch, dann gerne Klartext. Zum Beispiel auf meinem Allerweltsblog zettelspiess.de.